Die Roboterbasis

Festzulegen galt es nun noch, auf welcher Basis der „Roboter“ nun konstruiert werden soll.

Da ich zwei Ender3 zur Verfügung habe, bot sich an, einen entsprechend umzubauen. Allerdings habe ich schnell davon Abstand genommen, da ich zum einem beide Drucker brauche und zum zweiten das System nicht skalierbar ist.
Auf dem Markt gibt es einige Systeme die grundsätzlich geeignet gewesen wären, z.B. die Ortur Basis in L-Form.

Relativ einfach zu bauen, aber mit dem Nachteil, dass das „Nutzgewicht“ und die Auslegelänge doch recht beschränkt sind.

Bei Open-Builds gibt es mit dem Acro System eine Basis, die praktisch beliebig skalierbar ist und zudem noch einfach zu bauen ist.
Ebenso wie beim Ortur gibt es für das Acro-System die Konstruktionsfiles sowohl für CNC als auch für den 3D-Drucker.

das Acro System von Open-Builds

Der Rest besteht in beiden Fällen aus Standardkomponenten.
Die Wahl fiel dann auch recht schnell auf das Acro-Sytem.