Endschalter – endlich..

Heute wollte ich nun endlich die Endschalter montieren.
Die neuen Halterungen hatte ich nun mehrfach gedruckt und langsam sollte es dann auch mal weiter gehen.

die neue Endschlaterklemme

Zur Vorbereitung mussten die Pins auf der Unterseite des Endschalters noch ein wenig gekürzt werden.

Endschalter vorher
Endschalter danach

Und damit war mein Bastelversuch auch schon beendet, denn die Teile, die ich nun benötigte, waren mal wieder nicht zu finden.
Also beschloss ich, den ganzen Krempel endlich mal vernünftig auszuräumen. Damit verbrachte ich dann die nächsten Stunden. Aber ständig nach irgendwas zu suchen, das macht echt keinen Spaß.

Um irgendwelche Kurzschlüsse zu vermeiden, kam auf die Rückseite der Endschalter noch ein Streifen Isolierband.
Damit konnte dann der erste Endschalter seine endgültige Position einnehmen.

Isoband hilft
Endschalter in endgültiger Position

Die Kabel der Endschalter passten so nicht auf das Board und damit musste ich neue Stecker ancrimpen. Also die alten erstmal auseinanderbauen.

Leider passten die Teile so nicht in den neuen Stecker – war ja eigentlich klar.
Ich kniff aber nur den vorderen Teil ab und crimpte dann das neue Teil auf das Kabel. Hält bombenfest und ist einfacher als ein blankes Kabel zu nehmen.

Die Kabel für die Endschalter sind nun fertig. Nun noch die Kabel für die Motoren verlängern und alles vernünftig verlegen. Mal sehen wo man die Platine am sinnvollsten anbaut, damit bei kurzen Kabeln alles vernünftig zu bewegen ist.
Das ist dann der nächste Schritt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.